Lernender Baukasten für Digitalisierung im Unternehmen

Ein Baukasten, der Wissen, Methoden und einen Fahrplan zur Verfügung stellt, um Unternehmen bei der eigenen Umstrukturierung im Rahmen des digitalen Wandels zu unterstützen. Der Baukasten wird mit Pilotunternehmen entwickelt und wächst nach und nach unter Berücksichtigung der verschiedenen Erfahrungen und der sich ergebenden Bedarfe – daher ist er „lernend“. Diese Idee ist im Rahmen des Ideenlabors der NRW Regionalagentur MEO entstanden, das am 21.6.2017 in Essen stattfand.

Gruppenbild

Unternehmen in der Region – vor allem KMU − die sich auf den Weg der Digitalisierung machen, erhalten durch den Baukasten frühzeitig Unterstützung, damit die Reorganisation erfolgreich gelingen kann. Der Baukasten bietet strukturiert Wissen zu verschiedenen unternehmerischen Inhalten und empfohlenen Vorgehensweisen an, z.B. zu den Themenbereichen Kommunikationsverhalten von Führungskräften, Beteiligung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Außendarstellung des Unternehmens, Datenschutz- und Datensicherheit sowie Muster-Betriebsvereinbarungen. Diese Fachinhalte können in verschiedenen Formaten angeboten werden, z.B. als Videos und Webinare (Erklärfilme) oder in Form von Informationsdokumenten, Leitfäden und Checklisten. Kombiniert werden diese flexibel abrufbaren Online-Angebote des Baukastens zusätzlich mit dem Angebot von persönlichen vor-Ort-Treffen, wie z.B. einer individuellen Beratung, Seminaren oder „Support“-Gruppen.

Startpunkt des Piloten wäre eine Bestandsaufnahme mit drei bis fünf Unternehmen, welche im Weiteren auch in die Entwicklung des Baukastens einbezogen sind. Kooperiert werden soll außerdem mit weiteren relevanten Akteursgruppen wie Hochschulen, Beratungsorganisationen, Trainerinnen und Trainern und Fachleute u.a. für Technik, Organisations- und Personalentwicklung. Der Ausbau des lernenden Baukastens würde schrittweise in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen erfolgen. Eine finanzielle Unterstützung im Rahmen der Fachkräfteinitiative NRW sollte geprüft werden.

 

Kontakt: Regina Schenberg, NRW Regionalagentur MEO (regina.schenberg@essen.ihk.de)