Community Space OBK

Durch einen Community-Space im Oberbergischen Kreis entsteht eine analoge Austauschplattform, in der die Unternehmen der Region gemeinsam neue Unternehmenskulturen entwickeln können, um flexibles Arbeiten zu ermöglichen.

Gruppenbild des Ideenlabors

Quelle Foto: RA Region Köln

Um die Region und die Unternehmen auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu halten, sind moderne, digitale Arbeitsmodelle, die eine Flexibilität von Raum und Zeit ermöglichen, von zentraler Bedeutung. Als notwendige Grundlage für standortübergreifendes und flexibles Arbeiten ist für die Teilnehmenden ein grundlegender Wandel der Unternehmenskulturen in der Region notwendig.

Um einen solchen Wandel vollziehen zu können, soll ein „Community-Space“ in Oberberg gegründet werden. Der Raum könnte beispielsweise für Schulungen von Führungskräften in Hinblick auf moderne Unternehmensführung genutzt werden. Gleichzeitig könnte er auch für Auszubildende und Fachkräfte als „Co-Learning-Space“ dienen und unternehmensübergreifend genutzt werden, um lange Fahrzeiten zu Berufsschulen zu vermeiden und Cloud-basiertes Lernen und Arbeiten zu ermöglichen.

Für die Umsetzung werden neben Unternehmen weitere zentrale Akteure benötigt: IT-Forum, IHK, Arbeitsagentur, Regionalagentur, KIO, Wirtschaftsförderer, das Bildungsbüro und die Technische Hochschule. Konkret soll diese Idee bereits am 24. November 2017 in der IT-Arena vorgestellt und für Unterstützung geworben werden. Ebenfalls sollen weitere Interessierte und das Fachkraftwerk eingebunden werden.

 

Kontakt: birgit.steuer@ra-region-koeln.de